Residual Stacks

Kate Morrell

Auflage von 50 Exemplaren
Klebebindung,
210 x 170 mm, 40 Seiten
Englisch
Pleats, 2018

Diese Publikation wurde von Kate Morell im Sitterwerk, St.Gallen, Schweiz entwickelt. Fünf Tage und fünf Nächte „dynamischer Ordnung“ in der Kunstbibliothek und im Werkstoffarchiv der Stiftung Sitterwerk. Unterstützt vom Arts Council England und dem Artist’s International Development Fund des British Council. Veröffentlicht unter Kate Morrells Imprint Pleats.

17,50 

VAT exempted according to UStG §19
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 10 Werktage

Vorrätig

Die dynamische Ordnung und das tägliche Neukombination von Materialien sind Referenzen, die hier zu Störungen bei den Benutzern führen und zufällige Begegnungen ermöglichen. Residual Stacks ist ein Dokument der Arbeit, die  Kate Morrell an fünf Tagen und Nächten vor Ort mit Materialien aus den Schubladen des Werkstoffarchivs durchgeführt hat. Eine Reihe konstruierter Bilder, die im Frühsommer innerhalb einer ruhigen Woche produziert wurden, ohne Unterbrechung, um Materialien zu verarbeiten und Bücher und Materialien in einem einzigen Arbeitsbereich zu sammeln.

Die „Stapel“ integrieren Objekte aus den vielen Bereichen des Archivs (Metalle, Mineralien, Textilien, Keramik, Papier usw.) und stören so etablierte Materialhierarchien. Die angegebenen Zugangsnummern und Elementlisten sind im Sitterwerk-Katalog aufgeführt.

Diese Arbeit und diese Publikation wurden im Dialog mit einer Auswahl von Ausstellungskatalogen der Kunstbibliothek der Stiftung Sitterwerk veröffentlicht in den 1960er und 1970er Jahren erstellt. Diese schlanken, in der Schweiz entstandenen Kataloge dokumentieren, unterstützt von  Schwarzweißfotografien, europäische Skulptur nach 1945 und den damals zeitgenössischen Minimalismus—modernistische Skulptur und monumentale Worte in Marmor, Stahl und Bronze.